Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was die Taliban alles verboten haben

Seit Jahrhunderten lassen die Afghanen an Freitagen Drachen steigen, wie die westlichen Leser aus Khaled Hosseinis Roman «Kite Runner» wissen. Hier lässt ein Junge im September 2008 in Kabul einen Friedensdrachen steigen. Den Taliban gelang es nie ganz, das in ihren Augen sündige Vergnügen zu unterbinden.
Die Sowjetbesatzer hatten in Afghanistan Wetterballons eingeführt. Sie wurden, wie jede andere Prognose, als Gotteslästerung verboten. Eine afghanische Familie im Schneeregen von Kabul im Februar 2010.
Eine Zeitung in Kabul vermeldet im August 2005 den Tod des saudischen König Fahd. Nur vier Jahre zuvor wäre dies nicht möglich gewesen – unter den Taliban waren Zeitungen verboten.
1 / 12