Zum Hauptinhalt springen

Wanted: Osama Bin Laden

Die USA haben in Kabul, Afghanistan, Plakate mit dem Bild von Osama Bin Laden aufgehängt. Sie hoffen, aus der Bevölkerung Hinweise zum Verbleib des El Kaida-Anführers zu bekommen.

Auf den Plakaten sind neben dem Bild von Bin Laden auch die Porträts von Taliban-Anführer Mullah Mohammed Omar sowie von Adam Gadahn, einem US-Mitglied des Terrornetzwerkes al-Qaida, zu sehen.

Die US-Botschaft in Kabul begründete die Aktion mit der Vermutung, dass es in Afghanistan «viel ungenutzte Information» gebe. Die Fahndungs-Website der US-Regierung verspricht 25 Millionen Dollar für Hinweise, die zur Ergreifung Bin Ladens führen, zehn Millionen Dollar für Mullah Omar sowie eine Million Dollar für Gadahn.

Die USA suchen bereits seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 nach Bin Laden, sind aber bisher erfolglos geblieben. Die afghanischen Behörden vermuten immer wieder, die Gesuchten hielten sich im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet versteckt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch