Zum Hauptinhalt springen

Saudiarabien soll 270 deutsche Panzer kaufen

Zu einem möglichen Panzerdeal mit Saudiarabien hält sich die deutsche Regierung schon länger bedeckt. Gemäss einem Bericht soll nun der Umfang des Handels weitaus grösser ausfallen, als bisher angenommen.

Steht Deutschland vor dem grossen Panzerdeal? Leopard A7 auf einem Testgelände in Deutschland. (Archivbild)
Steht Deutschland vor dem grossen Panzerdeal? Leopard A7 auf einem Testgelände in Deutschland. (Archivbild)
Reuters

Saudiarabien will von Deutschland 270 Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 A7 kaufen und damit weit mehr als bisher bekannt. Das berichtet die Wochenzeitung «Die Zeit» heute unter Berufung auf den im saudischen Verteidigungsministerium zuständigen General Abdullah al-Saleh in Riad und einen Mitarbeiter der deutschen Botschaft in der saudischen Hauptstadt.

Nach bisherigen Berichten soll der Bundessicherheitsrat Ende Juni eine Voranfrage zum Verkauf von 200 Panzern des Typs an das arabische Land genehmigt haben. Offiziell verweigert die Regierung jeden Kommentar zu dem Geschäft. Allerdings habe der Militärattaché der deutschen Botschaft in Riad das Panzergeschäft bestätigt, schreibt die Zeitung. Al Saleh betonte, sein Land habe «gefährliche Nachbarn» und müsse sich verteidigen können.

dapd/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch