Zum Hauptinhalt springen

Kim zeigt sich bereit zum Gipfel

Politisches Tauwetter oder blosse Propaganda? Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un will sich mit Südkoreas Präsidentin treffen – unter einer Bedingung.

«Es gibt keinen Grund gegen Gespräche auf höchster Ebene»: Kim Jong-un.
«Es gibt keinen Grund gegen Gespräche auf höchster Ebene»: Kim Jong-un.
AFP

Kim Jong-un hat Südkorea ein Gipfeltreffen vorgeschlagen. In seiner Neujahrsansprache sagte der nordkoreanische Diktator, Pyongyang werde alles versuchen, den Dialog und die Zusammenarbeit mit Seoul voranzutreiben. Er sei bereit «zu Gesprächen auf höchster Ebene», die «tragische Teilung» sei nicht mehr zu akzeptieren. Aber Südkorea müsse eine Annäherung ernsthaft wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.