Zum Hauptinhalt springen

Japan im Ausnahmezustand: Die Bilder

Die Bildstrecken zur Katastrophe in Japan - laufend aktualisiert.

Vor dem Nichts

Verzweiflung: Eine junge Frau weint am Strassenrand in der zerstörten Stadt Natori. (13. März 2011)
Verzweiflung: Eine junge Frau weint am Strassenrand in der zerstörten Stadt Natori. (13. März 2011)
Reuters
In der Hafenstadt Minamisanriku werden 10'000 Menschen vermisst. (13. März 2011)
In der Hafenstadt Minamisanriku werden 10'000 Menschen vermisst. (13. März 2011)
Reuters
Isolation für Strahlenopfer: Eine Mutter versucht sich mit ihrer Tochter zu verständigen, die wegen Zeichen erhöhter radioaktiver Strahlung isoliert wurde. (Nihonmatsu, 14. März 2011)
Isolation für Strahlenopfer: Eine Mutter versucht sich mit ihrer Tochter zu verständigen, die wegen Zeichen erhöhter radioaktiver Strahlung isoliert wurde. (Nihonmatsu, 14. März 2011)
Reuters
1 / 5

Japan nach dem Tsunami (1)

Japan nach dem verheerenden Tsunami (2)

Tsunami überrollt japanische Küste

Die Wassermassen reissen in Natori City alles mit. (11. März 2011)
Die Wassermassen reissen in Natori City alles mit. (11. März 2011)
Keystone
Strudel bilden sich immer nach Tsunamis: Hier Iwaki City in Japan. (11. März 2011)
Strudel bilden sich immer nach Tsunamis: Hier Iwaki City in Japan. (11. März 2011)
Keystone
Menschen in einem Buchladen zum Zeitpunkt des Erdbebens im Nordosten Japans. (11. März 2011)
Menschen in einem Buchladen zum Zeitpunkt des Erdbebens im Nordosten Japans. (11. März 2011)
Reuters
1 / 18

AKW-Unfälle: Chalk River, Tschernobyl, Temelin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch