Zum Hauptinhalt springen

«Der schlimmste Fehler meines Lebens»

Er ist das neuste Pfand des Diktators: Der 21-Jährige Student Otto Warmbier muss in Nordkorea für 15 Jahre ins Lager.

Dem 21-Jährigen Otto Warmbier werden «feindliche Aktivitäten» vorgeworfen. Video: Reuters

Der Horror begann am Flughafen Pyongyang. Otto Warmbiers Silvester-Reisegruppe, mit der er fünf Tage lang Nordkorea erkundet hatte, spazierte ohne Probleme durch den Zoll. Nur den 21-jährigen Amerikaner hielten zwei Beamte zurück. Das Flugzeug startete ohne ihn. Gestern hat sich der Horror verfestigt. Laut chinesischen Quellen verurteilte ein nordkoreanisches Gericht Warmbier zu 15 Jahren Gefängnis mit «harter Arbeit». Nordkoreas Arbeitslager gelten als ausgesprochen brutal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.