Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Papst eilt den Rohingya zu Hilfe

Rohingya-Flüchtlinge aus Burma ruhen sich aus nach ihrer Ankunft in Bangladesh. Foto: Allison Joyce (Getty Images)

Burmas buddhistische Mehrheit will nicht, dass die muslimischen Rohingya als Bürger anerkannt werden.

Burma fürchtet neue Dynamik

Pekings schützende Hand

Bilder: Flüchltingsströme aus Burma

Geflüchtete Rohingya leben unter ärmlichsten Verhältnissen in den Flüchtlingslagern.
In Burma verfolgt: Angehörige der Rohingya an einer Strasse in Bangladesh. (28. September 2017)
Bereits vor der Krise lebten in den Flüchtlingslagern in Bangladesh rund 400'000 Rohingya: Indonesische Aktivisten protestieren gegen die humanitäre Krise in Surabaya. (5. September 2017)
1 / 7

Brisanter Besuch: Franziskus soll das R-Wort meiden