ABO+

«Bill, bitte nutze deinen Einfluss, um den IWF-Kredit anzuheben»

Neue Gesprächsprotokolle zeigen, wie Bill Clinton alles daransetzte, Boris Jelzin im Kreml zu halten. Um die Zukunft der jungen Demokratie scherte er sich nicht.

Der russische Präsident Boris Jelzin (links) und sein Amtskollege Bill Clinton amüsieren sich 1995 bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Washington. Foto: Getty Images

Der russische Präsident Boris Jelzin (links) und sein Amtskollege Bill Clinton amüsieren sich 1995 bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Washington. Foto: Getty Images

Zita Affentranger@tagesanzeiger

Es ist viel von Freundschaft, von historischer Chance und einer neuen, besseren Welt die Rede in den Gesprächen zwischen Bill Clinton und Boris Jelzin. Die Protokolle von Treffen und Telefongesprächen des amerikanischen und des russischen Präsidenten, welche die Clinton-Bibliothek veröffentlicht hat, umfassen rund 1000 Seiten und stammen aus den Jahren 1993 bis 1999.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt