Zum Hauptinhalt springen

Als die Amerikaner kamen

Im vietnamesischen Dorf My Lai fand eines der schlimmsten Kriegsverbrechen der US-Armee statt. Besuch bei einem Täter und einem Opfer.

Über 500 Menschen haben US-Soldaten im vietnamesischen Dorf My Lai getötet. Foto: Sipa, Dukas
Über 500 Menschen haben US-Soldaten im vietnamesischen Dorf My Lai getötet. Foto: Sipa, Dukas

Er ist längst weggezogen aus der kleinen Strasse, er könnte es nicht ertragen, hier noch zu leben, wo das Haus seiner Familie stand. Ein neuer Besitzer hat sich auf dem Grundstück eingerichtet, sein Haus ist grösser und moderner als die strohgedeckte Hütte der Familie Cong. Im Garten spriesst Salat. Daneben türmt sich Stroh von den Reisfeldern. Ein gewöhnlicher Morgen, ein Dorf wie jedes andere in Vietnam. So sieht es aus. Aber Pham Thanh Cong atmet in diesem Moment sehr schwer. Er blickt über den Zaun und zeigt auf die Erde zwischen dem Strohhaufen und dem Gemüsebeet. Dort war das Loch, in dem sie alle sassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.