Zum Hauptinhalt springen

Wer macht Donald Trump 2020 das Amt streitig?

Dutzende Demokraten liebäugeln mit der Kandidatur: Erfahrung, Geschlecht, Hautfarbe – wer hat das richtige Profil?

Alan Cassidy, Washington
US-Senatorin Elizabeth Warren.
US-Senatorin Elizabeth Warren.
Matthew Putney (AP)
Cory Booker.
Cory Booker.
Eduardo Munoz (Reuters)
Beto O'Rourke.
Beto O'Rourke.
Sergio Flores (Getty Images)
US-Senatorin Kamala Harris.
US-Senatorin Kamala Harris.
Bob Strong (Reuters)
1 / 6

Die erste Vorwahl im Bundesstaat Iowa ist zwar noch 13 Monate entfernt, doch bei den Demokraten hat längst begonnen, was amerikanische Beobachter die «invisible primary» nennen, die unsichtbare Vorwahl. Es geht um die Frage, wer 2020 gegen US-Präsident Donald Trump antritt. Reihenweise bringen sich derzeit mögliche Kandidaten in Stellung, sie umgarnen Geldgeber, werben Berater an, erkunden in Umfragen die Stimmung an der Basis – alles mit dem Ziel, im Frühsommer 2020 zum offiziellen Kandidaten der Demokratischen Partei gewählt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen