Zum Hauptinhalt springen

Warum Israel ein stabiles Ägypten braucht

Kaum ein anderes Land schaut so besorgt auf die Lage in Ägypten wie Israel. Trotzdem hält sich Ministerpräsident Benjamin Netanyahu mit einem Kommentar zum Konflikt zurück.

Seit 30 Jahren herrscht seit Israel und Ägypten Frieden: Anhänger von Mohammed Mursi demonstrieren in Jerusalem.
Seit 30 Jahren herrscht seit Israel und Ägypten Frieden: Anhänger von Mohammed Mursi demonstrieren in Jerusalem.
AFP

Trotz des unruhigen Lage in Ägypten arbeiten die Streitkräfte in der Grenzregion auf der Sinai-Halbinsel professionell mit Israel zusammen. Jerusalem schweigt beredt zum inner-ägyptischen Konflikt.

Kaum ein anderes Land schaut so besorgt auf die Lage in Ägypten wie Israel. Doch vermeidet es die Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sorgsam, öffentlich Partei zu ergreifen. Es geht auch darum, den Friedensvertrag von Camp David von 1979 zu schützen. Ägypten ist das einzige arabische Land, das mit Israel einen solchen Vertrag hat, der über ein reines Waffenstillstandsabkommen hinausreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.