Mit diesem Test wurden Trumps geistige Fähigkeiten geprüft

Ein Gesundheitscheck attestiert dem US-Präsidenten eine sehr gute geistige Verfassung. Wie würden Sie beim MoCA-Test abschneiden?

US-Präsident Trump, nach eigener Aussage ein «stable genius», bekommt von seinem Leibarzt ein Superzeugnis ausgestellt. Video: Tamedia/Reuters
Vincenzo Capodici@V_Capodici

Donald Trump hat die Ergebnisse seiner jüngsten Gesundheitsuntersuchung veröffentlichen lassen. Laut seinem Leibarzt Ronny Jackson ist der US-Präsident «sehr gesund». Auch die geistigen Fähigkeiten des 71-Jährigen seien «exzellent», sagte Jackson an einer Medienkonferenz am Dienstag in Washington. Der Gesundheitscheck war letzten Freitag durchgeführt worden. Trumps geistige Verfassung hat der Arzt mit dem Montreal-Cognitive-Assessment-Test (MoCA-Test) untersucht – auf ausdrücklichen Wunsch des Präsidenten. Trump ist der erste Präsident, der sich einem solchen Test unterzogen hat.

Prüfung kognitiver Fähigkeiten

Der MoCA-Test prüft verschiedene kognitive Fähigkeiten, so zum Beispiel Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Sprache, visuokonstruktive Fähigkeiten, konzeptuelles Denken, Rechnen und Orientierung. Im visuokonstruktiven Teil geht es beispielsweise um folgende Aufgabe: «Zeichnen Sie eine Uhr mit allen Zahlen. Die Zeiger sollen auf 10 nach 11 stehen.» Bei der Prüfung der Aufmerksamkeit müssen vom Arzt vorgetragene Zahlen wiederholt werden und danach auch in umgekehrter Reihenfolge. Daneben gibt es auch Aufgaben mit Satzwiederholungen. Das Abstraktionsvermögen wird geprüft, indem nach der Gemeinsamkeit von Wortpaaren gefragt wird.

Der MoCA-Test in deutscher Sprache Grafik vergrössern

Beim MoCA-Test, der 15 Minuten dauert, hat Trump nach Angaben seines Leibarztes die maximal mögliche Punktzahl von 30 erreicht. Ein Gesamtergebnis von mindestens 26 wird als normal betrachtet. Menschen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen kommen auf einen Durchschnittswert von 22, Personen mit Alzheimer erreichen durchschnittlich 16 Punkte. Der als zuverlässig geltende MoCA-Test wird seit über 20 Jahren weltweit für die Früherkennung von Demenz und Alzheimer verwendet.

Test stammt von einem Immigranten

Erfinder des MoCA-Tests ist der libanesisch-kanadische Neurologe Ziad Nasreddine, der an den Universitäten McGill in Montreal und Sherbrooke in Québec forscht. In einer ersten Reaktion zeigte er sich erfreut, dass sein Test beim Gesundheitscheck von Trump verwendet worden ist, wie «La Presse» berichtet. Gleichzeitig betonte Nasreddine, dass sein Test zwar die kognitiven Fähigkeiten eines Menschen messe, aber kein Gesamtbild der geistigen Verfassung liefern könne. «Der Test kann nicht für die Diagnose von psychischen Störungen verwendet werden», sagte der Neurologe. Er eigne sich auch nicht für die Beurteilung von Eigenschaften eines Menschen, beispielsweise könne der Test die Urteilskraft einer Person nicht messen.

Seit Trump vor einem Jahr ins Weisse Haus gezogen ist, gibt es laufend Forderungen nach einer psychiatrischen Untersuchung. Zuletzt weckte das Enthüllungsbuch «Feuer und Zorn» Zweifel an der geistigen Verfassung des amerikanischen Präsidenten.

«Mein Test kann nicht für die Diagnose von psychischen Störungen verwendet werden»: Ziad Nasreddine, Neurologe und Erfinder des Montreal-Cognitive-Assessment-Tests.

In Medienberichten betont der Neurologe Nasreddine, dass er ein Immigrant sei. Nasreddine war in den 1980er-Jahren als Teenager aus dem Bürgerkriegsland Libanon nach Kanada geflohen. Es ist also ein besonders interessanter Aspekt, dass ein Test, der von einem Einwanderer stammt, dem immigrationsfeindlichen US-Präsidenten exzellente kognitive Fähigkeiten attestiert. «Das könnte helfen, die Sicht auf die Immigration zu ändern», sagte Nasreddine. «Vielleicht wird Trump einsehen, dass Einwanderer die Wissenschaft und die Gesellschaft voranbringen.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt