Zum Hauptinhalt springen

Schweiz kriegt Ärger der Vetomächte zu spüren

Die «Small Five» wollten einen UNO-Resolutionsvorschlag zur Abstimmung kommen lassen, der durchaus sinnvoll war. Doch dieser wurde nicht goutiert und dann eiligst zurückgezogen.

Minderheiten können Entscheidungen blockieren: Russland widersetzt sich einer Syrien-Resolution am 4. Februar 2012.
Minderheiten können Entscheidungen blockieren: Russland widersetzt sich einer Syrien-Resolution am 4. Februar 2012.
Reuters

In letzter Minute hat die Schweiz zusammen mit vier anderen kleineren Staaten einen UNO-Resolutionsvorschlag zurückgezogen, der dem Sicherheitsrat bessere Arbeitsmethoden empfohlen hätte.

Die Vetomächte sperrten sich gegen das Vorgehen in der Generalversammlung. «Ständige Sicherheitsrats-Mitglieder haben uns ganz klar gesagt, dass sie eine Resolution nicht positiv sehen würden», sagte der Schweizer UNO-Botschafter Paul Seger nach dem Rückzieher gestern Nachmittag vor Medienvertretern in New York. Sie seien der Meinung, dass einzig die Ratsmitglieder festzulegen hätten, wie das Gremium arbeite.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.