Zum Hauptinhalt springen

Schlecht vernarbte Wunden

Fünf Jahre nach dem Monstersturm «Katrina» liegen in New Orleans Wiederaufbau und schlecht vernarbte Wunden dicht an dicht. Hat die Stadt ihre Lektion gelernt. Eine Einschätzung.

Die Treppe aus Stein blieb stehen: New Orleans, 2010.
Die Treppe aus Stein blieb stehen: New Orleans, 2010.
Reuters

In den Häuserreihen der Lower Ninth Ward klaffen Lücken, oft hat die Natur mit dichtem Unkraut Raum zurückerobert. An Türen, Mauern, mit Brettern verrammelten Fenstern legen gesprayte Kreuze und Daten noch immer Zeugnis ab, dass man hier einst nach Überlebenden und Toten suchte.

Zum quirligen Stadtzentrum von New Orleans sind es nur wenige Autominuten - aber der Stadtteil Lower Ninth Ward ist auch fünf Jahre nach dem Zerstörungszug des Hurrikans «Katrina» eine andere Welt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.