Zum Hauptinhalt springen

Und plötzlich stand das Überfall-Kommando im Restaurant

Ein Sohn von Drogenboss Chapo Guzmán und weitere Männer wurden in Mexiko entführt. Nun ist ein Video vom Überfall aufgetaucht.

Von der Aktion, bei der am Montag ein oder zwei Söhne des mexikanischen Drogenbosses Chapo Guzmán entführt wurden, ist mittlerweile ein Video aufgetaucht. Es zeigt, wie ein bewaffnetes Kommando in das Restaurant La Leche in Puerto Vallarta eindringt und mehrere Männer mitnimmt.

Insgesamt fielen dem Kommando des Drogenkartells Jalisco Nueva Generación sechs Personen in die Hände. Einer der Entführten ist der 29-jährige Jesús Alfredo Guzmán Salazar, der zweitälteste Sohn Chapo Guzmáns. Die Identität zweier Opfer ist noch ungeklärt; laut Ermittlern könnte es sich bei einem von ihnen um den 35-jährigen Iván Archivaldo Guzmán handeln. Die beiden Brüder hatten innerhalb der Verbrecherorganisation ihres Vaters, dem Sinaloa-Kartell, wichtige Positionen inne. Noch vor kurzem war das Sinaloa-Kartell mit der aufstrebenden Organisation Jalisco Nueva Generación verbündet. Es ist zu befürchten, dass die Gefolgsleute des Capo nun mit aller Macht zurückschlagen und es im Bundesstaat Jalisco zu Gewaltexzessen kommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.