Zum Hauptinhalt springen

Republikaner liebäugeln mit erneutem Shutdown

In Washington drohen die Republikaner im Repräsentantenhaus mit einer weiteren Blockade der Regierung – um Obamas Initiative zur Legalisierung von Millionen von Sans-Papiers zu verhindern.

Beim letzten Shutdown der Regierung waren auch zahlreiche historische Stätten nicht zugänglich.
Beim letzten Shutdown der Regierung waren auch zahlreiche historische Stätten nicht zugänglich.
Keystone

Nach dem Wahlsieg sollte Schluss sein mit Blockade, Stillstand und Lähmung: Kaum hatte die Republikanische Partei im November 2014 bei den amerikanischen Kongresswahlen einen überzeugenden Sieg eingefahren und auch im Senat die Mehrheit ergattert, wollte sie ihre Regierungsfähigkeit unter Beweis stellen. Die amerikanische Wählerschaft sollte die Partei bei verantwortungsbewusster legislativer Arbeit wahrnehmen und nicht nur als trotzige Widersacherin des demokratischen Präsidenten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.