Zum Hauptinhalt springen

Mit Wunschgegner Fifa zum Star

Warum nur knöpft sich US-Justizministerin Loretta Lynch Sepp Blatters Verband vor? Rache einer gedemütigten Supermacht?

Zweifellos ein Triumph: Loretta Lynch kündigt eine Anklage gegen Funktionäre der Fifa an (New York, 27. Mai)
Zweifellos ein Triumph: Loretta Lynch kündigt eine Anklage gegen Funktionäre der Fifa an (New York, 27. Mai)
Keystone

Wie kommt die amerikanische Justizministerin Loretta Lynch dazu, sich ausgerechnet mit dem Weltfussballverband Fifa anzulegen, einem Verein, der mehr als 6000 Kilometer von Washington entfernt residiert und sich um eine Sportart kümmert, die in den USA unter dem Namen Soccer noch immer ein Nischendasein fristet? Sepp Blatter, der eben abgetretene Fifa-Präsident, war mit Erklärungen schnell bei der Hand: Die Amerikaner hätten sich um die Weltmeisterschaft 2022 beworben und verloren, sagte er, nachdem am Mittwoch vergangener Woche sieben hohe Fifa-Funktionäre auf Bitten der US-Justiz aus dem Zürcher Hotel Baur au Lac abgeführt worden waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.