Für CNN-Reporter ist Spicer «nutzlos»

Sean Spicer, Pressesprecher des Weissen Hauses, liegt im Dauerstreit mit den Medienvertretern. Nun soll er eine andere Rolle im Kommunikationsteam von Trump bekommen.

(NXP/sda/afp/ap)

(Erstellt: 19.06.2017, 12:15 Uhr)

Artikel zum Thema

Trumps Manöver gegen Comey

Analyse Donald Trump will «100 Prozent» unter Eid aussagen, um den Ex-FBI-Chef als Lügner zu entlarven. Seine Partei entschuldigt ihn: Der Präsident sei «neu im Job». Mehr...

Katar-Chaos in der Trump-Regierung

Die Blockade am Golf behindere US-Militäroperationen, sagte Rex Tillerson. Präsident Trump ist in der Sache zwischen Stuhl und Bank. Mehr...

Im Fall Trump hat der Streit erst begonnen

Der US-Präsident greift Ex-FBI-Chef Comey an. Seine Gegner sehen Trump der Justizbehinderung überführt – weitere Strafbestände könnten folgen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

«Erotik und nichts anderes»

Aus Umfragen ergibt sich einstimmig: Immer mehr Frauen wollen eine spontane, erotische Erfahrung mit einem Fremden erleben.

Kommentare

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ab in den Matsch: Teilnehmer der Ostfriesischen Wattspiele versuchen im Schlamm Fussball zu spielen. (19. August 2017)
(Bild: Carmen Jaspersen) Mehr...