Zum Hauptinhalt springen

Lebenslang für Bin Ladens Schwiegersohn

Der Ehemann von Osama Bin Ladens ältester Tochter ist in den USA zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er ist der höchste Al-Kaida-Vertreter, der nach 9/11 in den USA vor Gericht stand.

War vor einem Jahr an die USA ausgeliefert worden: Bin Ladens Schwiegersohn Sulaiman Abu Ghaith, (stehend, Mitte) neben seinem Anwalt im New Yorker Gericht. (23. September 2014)
War vor einem Jahr an die USA ausgeliefert worden: Bin Ladens Schwiegersohn Sulaiman Abu Ghaith, (stehend, Mitte) neben seinem Anwalt im New Yorker Gericht. (23. September 2014)
Elizabeth Williams, Keystone

Der Schwiegersohn von Osama bin Laden muss wegen Unterstützung des Terrornetzwerks al-Qaida lebenslang ins Gefängnis. Dieses Urteil fällte ein Richter am Dienstag in New York. Sulaiman Abu Ghaith war bereits im März verurteilt worden. Der 48-Jährige habe sich als Al-Kaida-Sprecher gegen Amerikaner verschworen und sie getötet, hiess es. Ghaiths Anwalt Stanley Cohen hatte eine 15-jährige Haft gefordert. Die Staatsanwaltschaft hatte auf lebenslänglich plädiert.

Ghaith hatte vor fünf Jahren Bin Ladens älteste Tochter geheiratet. Er ist der höchstrangige Al-Kaida-Vertreter, der nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA vor Gericht gestellt wurde. Der kuwaitische Imam war in Jordanien festgenommen und vergangenes Jahr in die USA ausgeliefert worden.

Abu Ghaith hatte während des Prozesses eingeräumt, dass Bin Laden ihn in der Nacht nach den Anschlägen auf die beiden Türme des World Trade Center in New York gebeten habe, sein Sprecher zu werden. Die Staatsanwälte erklärten, Ghaith habe stolz an der Seite Bin Ladens gesessen und in Videos wiederholt versucht, mehr Menschen für al-Qaida anzuwerben. Er habe zudem wiederholt gedroht, es würden weitere Anschläge mit Flugzeugen folgen.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch