«Ich hatte keine Hemmungen, Bin Laden zu töten»

Robert O’Neill erschoss 2011 den Al-Qaida-Boss. Im Interview spricht er über die Mission, seinen Abschiedsbrief und den Ethos der Navy Seals.

«Die Menschen wollen wissen, was in Abbottabad geschah»: Robert O’Neill, Ex-Navy-Seal.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

«Die Menschen wollen wissen, was in Abbottabad geschah»: Robert O’Neill, Ex-Navy-Seal.

(Bild: Keystone)

Vincenzo Capodici@V_Capodici

Sie waren Mitglied des US-Spezialkommandos, das 2011 im pakistanischen Abbottabad Osama Bin Laden liquidierte. Und Sie gaben die tödlichen Schüsse auf den Al-Qaida-Chef ab. Fühlen Sie sich als amerikanischen Helden?
Nein, überhaupt nicht. Ich war Teil eines tollen Teams mit tapferen Männern, die einen guten Job gemacht haben. Wenn wir von Helden sprechen wollen, dann war das Team der Held.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...