Zum Hauptinhalt springen

Grund zum Feiern

US-Präsident Obama sorgt dafür, dass sich illegale Einwanderer um einstweiliges Bleiberecht bewerben können. Amerika bleibt ein Land der Hoffnung.

Der Entscheid ist richtig und längst überfällig: US-Präsident Barack Obama gewährt illegalen Einwanderern das einstweilige Bleiberecht.Foto: Kevin Lamarque / Reuters
Der Entscheid ist richtig und längst überfällig: US-Präsident Barack Obama gewährt illegalen Einwanderern das einstweilige Bleiberecht.Foto: Kevin Lamarque / Reuters

Die Einwände der Gegner sind fast alle nichtig. Obamas Dekret ist weder Masseneinbürgerung noch Amnestie. Das Bleiberecht ist befristet, Zugang zu Sozialhilfe bleibt den Sans-Papiers meist verwehrt, niemand erhält den US-Pass. Der Präsident stoppt eine sinnlose, brutale Ausschaffungspraxis, mehr nicht. Wer damit ein Problem hat, muss sich fragen, weshalb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.