Zum Hauptinhalt springen

Gefährliche Realitätsverweigerung

Donald Trump will nicht wahrhaben, dass Russland versucht hat, die US-Wahlen zu beeinflussen. Damit spielt er Wladimir Putin in die Hände.

Der Präsident, der seinen eigenen Geheimdienst lächerlich macht: Donald Trump. Foto: Andrew Harnik (Keystone)
Der Präsident, der seinen eigenen Geheimdienst lächerlich macht: Donald Trump. Foto: Andrew Harnik (Keystone)

Man muss das hier jetzt etwas vorsichtig formulieren, zu viel liegt noch im Dunklen. Aber nach allem, was man weiss, lässt sich dieses sagen: Russland hat ganz offensichtlich versucht, die amerikanische Präsidentenwahl zu beeinflussen. Moskaus Ziel war es, Donald Trump zum Sieg zu verhelfen. Hacker haben zu diesem Zweck Daten der Demokraten gestohlen und dann jenes Material veröffentlicht, das besonders schädlich zu sein schien. Das war, wenn auch nicht ein feindlicher, so doch ein feindseliger Akt eines Landes gegen ein anderes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.