Zum Hauptinhalt springen

Gebannt blicken die USA nach Florida

Konnte mehr Stimmen auf sich ziehen: Mitt Romney feiert seinen Sieg in den Primärwahlen von Florida im Tampa Convention Center. Er erzielte nach Auszählung von rund 98 Prozent der Stimmzettel einen Anteil von 46 Prozent der Wählerstimmen. (31. Januar 2012)
Newt Gingrich erreichte in der Wahl von Florida nur 32 Prozent der Stimmen: An einer Veranstaltung nach der Wahl in Orlando sagte er zu seinen Anhängern «46 Staaten kommen noch». (31. Januar 2012)
Wahlkampf im Flugzeug: Romney fliegt für die nächste Veranstaltung nach Jacksonville.
1 / 12

Vorsprung von 13 Prozent für Romney

Wählbarkeit in der breiten Bevölkerung

«Der positivste Typ unter den Bewerbern»

SDA/jak/bru