Zum Hauptinhalt springen

Fast ein kalter Krieg

Washington und Moskau stehen sich zur Jahreswende 2016/17 wieder feindselig und misstrauisch gegenüber.

Unterkühlte Atmosphäre: US-Präsident Obama ist auf Wladimir Putin derzeit nicht gut zu sprechen. Foto: Evan Vucci (Keystone)
Unterkühlte Atmosphäre: US-Präsident Obama ist auf Wladimir Putin derzeit nicht gut zu sprechen. Foto: Evan Vucci (Keystone)

Der amerikanische Präsident Barack Obama scheint entschlossen zu sein, das Jahr 2016 und seine Amtszeit mit ein paar Paukenschlägen zu beenden. Zuerst der Streit mit Israel über den Siedlungsbau, nun der Konflikt mit Moskau wegen der russischen Einmischung in die US-Präsidentenwahl – Obama sei in «Mittelfinger-Stimmung», heisst es derzeit unter Diplomaten in Washington.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.