Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Toter und 40 Verletzte bei Protesten in Brasilien

Bildung statt Fussball: Demonstranten in Brasilien. (21. Juni 2013)
Sie brach ihr Schweigen: Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff verspricht Besserung. (21. Juni 2013)
Gestiegene Fahrkartenpreise lösten die Proteste in Brasilien aus.
1 / 21

An der Stirn verletzt

Rousseff sagt Japan-Reise ab

AFP/chk/bru