Zum Hauptinhalt springen

«Die Räumung war für viele ein Segen»

Seit der Räumung ihres Camps ist es ruhiger geworden um die Occupy-Bewegung in New York. USA-Korrespondent Martin Kilian sagt, was die Aktivisten nun vorhaben und wie die Zukunft der Bewegung aussieht.

Wollen weiterkämpfen: Occupy-Mitglieder im Zuccotti-Park in New York.
Wollen weiterkämpfen: Occupy-Mitglieder im Zuccotti-Park in New York.
Reuters

Am Freitag zogen über 30'000 Occupy-Aktivisten im Rahmen des Aktionstages durch das New Yorker Bankenviertel. Wie ist die Stimmung in der Metropole?

Die Occupy-Bewegung hatte am Freitag einen Höhepunkt. Doch sonst ist es eigentlich ruhig geworden um die Bewegung. Die Stimmung hat sich bereits wieder gelegt. Nach der Räumung des Zuccotti-Parks haben viele Aktivisten ihr Zuhause verloren. Viele haben die Nase voll und sind abgezogen. Das heisst aber nicht, dass es vorbei ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.