Zum Hauptinhalt springen

Der unnahbare Präsident

Menschen hält er auf Distanz: Barack Obama ist ein politischer Einzelgänger.

«Als ob er die Leute nicht mag»: Den Wählern die Hände zu schütteln und ihre Babys zu küssen, ist Obama ein Gräuel.
«Als ob er die Leute nicht mag»: Den Wählern die Hände zu schütteln und ihre Babys zu küssen, ist Obama ein Gräuel.
Keystone

Das Leben auf der obersten Etage folgt bekanntlich eigenen Regeln, und politische Macht bedeutet nicht selten Isolierung und Vereinsamung. Amerikanische Präsidenten, ob Thomas Jefferson, Abraham Lincoln oder Jimmy Carter, wussten und wissen davon ein Lied zu singen. Manchen von ihnen wie Gerald Ford gelang es, die Abschottung mithilfe eines fürsorglichen Freundeskreises oder einer lebhaften Familie zu überwinden. Andere wie Bill Clinton waren vom Naturell her in der Lage, viele Barrieren zu durchbrechen und problemlos den Puls des Volkes zu fühlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.