Zum Hauptinhalt springen

Der tiefe Fall des Golden Boy

John Edwards galt als Wunderkind der amerikanischen Politik. Sein Aufstieg war beeindruckend, bereits wähnte er sich mit einem Fuss im Weissen Haus. Dann kam der Absturz.

Auf dem Weg zum Gerichtsgebäude in Greensboro, North Carolina: Der frühere Senator John Edwards.
Auf dem Weg zum Gerichtsgebäude in Greensboro, North Carolina: Der frühere Senator John Edwards.
Keystone

Er sitzt am Tisch der Verteidigung im Bundesgericht in Greensboro, North Carolina, trotz seiner 58 Jahre noch immer jugendlich wirkend, das Haar voll, die Figur schlank. Sich vorzustellen, wie John Edwards einst die amerikanischen Wähler verführte, ist nicht weiter schwierig; schliesslich war Edwards ein Wunderkind, ein Golden Boy der amerikanischen Politik. Einer der ganz nach oben wollte. Und einer, der abstürzte wie kaum ein amerikanischer Politiker zuvor. Ein Gebrandmarkter, der sich jetzt vor Gericht für angeblich zweckentfremdete Wahlkampfgelder verantworten muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.