Zum Hauptinhalt springen

Der Sport als Zielscheibe

7. Juli 1969: Salvadorianer, die in Honduras lebten, treffen in einem Rot-Kreuz-Lager ein. Nach blutigen Ausschreitungen anlässlich eines WM-Qualifikationsspiels zwischen den beiden Ländern erklärte El Salvador seinem Nachbarn den Krieg.
5. September 1972: Polizeibeamte in Sportbekleidung gehen auf dem Dach des Olympiadorfes von München in Stellung. Palästinensische Terroristen hatten zuvor Mitglieder des israelischen Olympiateams als Geiseln genommen.
3. März 2009: Angehörige von Opfern treffen in Lahore, Pakistan, ein. Der Bus der sri-lankischen Cricket-Nationalmannschaft war in einen Hinterhalt geraten und wurde mit Granaten und Raketenwerfern angegriffen.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.