Zum Hauptinhalt springen

«Sie erschiessen sie alle»

Dein Freund und Mörder: In diesem Jahr starben in den USA bereits mehr als 1100 Menschen durch Polizeigewalt. Am Wochenende kamen zwei Opfer hinzu.

Schlecht ausgebildete Menschen in Uniform sollten für Ruhe und Ordnung sorgen: Festnahme eines Demonstranten in Baltimore, Mai 2015. Foto: David Goldman (AP)
Schlecht ausgebildete Menschen in Uniform sollten für Ruhe und Ordnung sorgen: Festnahme eines Demonstranten in Baltimore, Mai 2015. Foto: David Goldman (AP)

Am vergangenen Samstagmorgen ging auf der Polizei in Chicago ein Notruf ein. «Mein Sohn greift mich mit einem Baseballschläger an», soll der Vater am Telefon gesagt haben. Wenige Stunden später war der Sohn tot: Quintonio LeGrier, 19 Jahre alt, Student an der Northern ­Illinois University, starb durch die Kugeln der Polizisten. Er war, abgesehen vom Baseballschläger, unbewaffnet und galt gemäss seinen Eltern als psychisch labil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.