«Das ist eine Klimawahl»

Die Zukunft der Welt stehe auf dem Spiel, sagte der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore in Colorado. Nur Clintons Wahl werde die internationale Klimapolitik positiv beeinflussen.

Weltweit geschätzter Umweltaktivist: Al Gore wirbt in Miami für Hillary Clinton. (11. Oktober 2016)

Weltweit geschätzter Umweltaktivist: Al Gore wirbt in Miami für Hillary Clinton. (11. Oktober 2016)

(Bild: Keystone Andrew Harnik/AP)

Ex-US-Vizepräsident Al Gore misst der Präsidentenwahl mit Blick auf die internationale Klimapolitik entscheidende Bedeutung zu. Die Zukunft der Welt stehe am Dienstag auf dem Spiel, sagte Gore am Montagabend bei einem Auftritt vor Unterstützern der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton in Boulder in Colorado. «Dies ist eine Klimawahl.»

Clinton würde die internationalen Bemühungen um eine Senkung der Kohlenstoffemissionen fortsetzen, während ihr republikanische Rivale Donald Trump sich davon abwenden werde, warnte Gore. Alles könne an den Wahlergebnissen in Boulder hängen. Die Stadt gilt als liberales Herz des als Wechselwählerstaat bekannten Colorado.

Nach seiner Niederlage bei der Präsidentschaftswahl im Jahr 2000 profilierte sich Gore als weltweit geschätzter Umweltaktivist.

chi/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt