Zum Hauptinhalt springen

Ausufernde Gewalt gegen Migranten

In Argentinien gehen Einheimische immer brutaler gegen illegale Einwanderer vor.

Jeder dritte Argentinier findet, Einwanderer sollten keine Sozialhilfe bekommen: Die Angriffe provozierten Attacken auf das Rathaus in Buenos Aires.
Jeder dritte Argentinier findet, Einwanderer sollten keine Sozialhilfe bekommen: Die Angriffe provozierten Attacken auf das Rathaus in Buenos Aires.
AFP

Am vergangenen Freitagnachmittag hat es wieder Aufruhr gegeben in Buenos Aires. Fünf Tage zuvor hatten Bewohner eines Elendsviertels im Stadtteil Villa Lugano einen Sportplatz besetzt und begonnen, Baracken zu errichten – zum Entsetzen der Anwohner, die miterleben mussten, wie die Armen aus ihrem Ghetto ausbrachen und sich zwischen einstöckigen Arbeiterhäuschen und braunen Wolkenkratzern ausbreiteten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.