Maduro-Anhänger in der Schweiz fürchten «Racheakte»

Die venezolanische Gemeinschaft hierzulande ist gespalten. Miteinander geredet wird selten – sonst reisst binnen Sekunden ein Graben auf.

Über Politik reden Venezolander in der Schweiz nicht gerne. (Symbolbild)<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Über Politik reden Venezolander in der Schweiz nicht gerne. (Symbolbild)

(Bild: Keystone)

Sandro Benini@BeniniSandro

Heliana Grütter Zambrano erzählt, wie der Student, der neben ihr marschierte, tot umfiel, getroffen von einem Scharfschützen der Militärpolizei. Es war der 11. April 2002, in Caracas demonstrierte eine euphorische Menge gegen den damaligen Präsidenten Hugo Chávez.

Redaktion Tamedia

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt