Zum Hauptinhalt springen

Bei der SchützenmatteAuseinandersetzung zwischen Vermummten und Polizei

In der Nacht auf Sonntag wurden Beamte mit Flaschen beworfen. Sie reagierten mit Gummischrot und Reizgas. Verletzt wurde niemand.

Im Bereich der Berner Schützenmatte zündeten Vermummte am Wochenende ein Sofa an.
Im Bereich der Berner Schützenmatte zündeten Vermummte am Wochenende ein Sofa an.
Foto: Franziska Rothenbühler

In der Nacht auf Sonntag kam es im Bereich der Berner Schützenmatte zu einem Zwischenfall: Polizistinnen und Polizisten seien von Vermummten mit Flaschen beworfen worden, wie die Berner Zeitung schreibt.

Grund für die Auseinandersetzung sei ein brennendes Sofa gewesen. Auf einer Patrouille machten Beamte der Kantonspolizei Personen die um das Feuer standen darauf aufmerksam, die Corona-Schutzmassnahmen einzuhalten. Darauf hätten sie die Beamten mit Flaschen beworfen. Die Polizei wiederum setzte Gummischrot und Reizgas ein.

Da die Vermummten in Richtung Reitschule abzogen, konnte die Polizei niemanden anhalten. Verletzte sind keine bekannt.

cgg