Zum Hauptinhalt springen

Drohender Job-AbbauAus für Art Basel bringt MCH Group noch mehr in Schieflage

Die weltgrösste Kunstmesse ist für dieses Jahr abgesagt. Nun kommt ein Job-Abbau. Und das Geld wird bedenklich knapp.

Die Zukunft der Art Basel und des Messekonzerns ist ungewiss: Spiegelkabinett «Through the Wall» des Chinesen Song Dong an der Art Basel 2017.
Die Zukunft der Art Basel und des Messekonzerns ist ungewiss: Spiegelkabinett «Through the Wall» des Chinesen Song Dong an der Art Basel 2017.
Foto:  Doris Fanconi

Noch bevor die Entscheidung des Bundesrats über den nächsten Lockerungsschritt gefallen ist, hat der Messekonzern die Art Basel abgesagt. Am Samstag überraschte die MCH Group mit der Annulierung der von Juni auf September verschobenen weltgrössten Kunstmesse wie auch ihrer kleinen Schwestermesse Design Miami Basel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.