Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zum Rahmenabkommen Schweiz EUAus dieser Zwickmühle kommt die Schweiz nur schwer heraus

Brüssel wartet auf die neue Chefunterhändlerin Livia Leu und die Weichenstellungen des Bundesrates beim Rahmenabkommen.

Schweizer Timing

Die Souveränitätsfrage

71 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans-Rudolf Zwahlen

    Die Zusammenarbeit aller europäischen Staaten ist zweifellos notwendig..

    CH-Binnenland, auf Gedeih und Verderben der EU ausgeliefert?!

    Ein Grossteil der Wasserreserven kommt von Wo?!...

    Die Art und Weise bedarf beidseits der ideologischen Dogmen einer Korrektur.

    Derzeit existieren noch zwei verschiedene demokratische Welten in Europa.

    Das Rahmenabkommen ist für die EU Elite aus politisch strategischen Sicht ein höchst willkommener Domino-Baustein um den Stachel:

    Direkte Demokratie mit Initiativ & Referenden-Rechte aus dem inneren Herz von Europa zu liquidieren.

    Die Begehrlichkeit ihres eigenen Souveräns fürchtend, welche sich, analog der Schweizer Bürger, Teilhabe und Mitbestimmung zu erkämpfen versuchen...

    Die von Seiten der EU, mit williger Duldung unserer CH Vertreter im Rahmenvertrag platzierten juristischen Spitzfindigkeiten zu politischer Ausrichtung bezüglich zukünftiger Teilhabe und Mitbestimmung des eigentlichen Souverän, lassen keinen Zweifel an der eigentlichen Zielsetzung der EU wie auch unserer bürgerlichen Parlaments Mehrheiten wie auch unserer Bundesräte, aufkommen.

    Die Befürworter verweisen mit Verve auf den noch vorhandenen rechtlichen Ist Zustand, wohlwissend der zukünftigen Wirklichkeit...

    Nebst dem trennenden demokratischen Welten, fehlt im

    „Rahmenabkommen“ ein wesentlicher, bisher tunlichst verschwiegener, doch zur Entscheidungsfindung existenzieller Fakt:

    Finanzieller Aufwand.

    - Eisernes Schweigen…