Architekten und Ingenieure schauen zuversichtlich in die Zukunft

Projektierungsbranche

Praktisch alle Schweizer Architektur- und Ingenieurbüros betrachten die momentane Geschäftslage als gut oder befriedigend.

Laut einer Umfrage sind die Auftragsbücher über Monate hinweg gefüllt, in nicht wenigen Büros wird sogar überlegt, zusätzliches Personal einzustellen. Für die kommenden Monate erwarten die Architekten jedoch eine Verlangsamung des Wachstums. Bisher ist aber nur eine leichte Abschwächung auf hohem Niveau feststellbar, wie eine am Freitag publizierte Umfrage im Auftrag des Branchenverbands SIA ergab. Sieben von zehn der befragten Büros berichteten über gleich bleibende Bausummen im Wohnungsbau. Dies könnte ein erstes Anzeichen für ein langsameres Wachstum im Bausektor sein. Hinweise auf einen künftigen Rückgang der Bauaktivität gebe es aber keine. Die Befragung wurde Ende Oktober durch die ETH- Konjunkturforschungsstelle (KOF) durchgeführt. 711 Planungsbüros nahmen daran teil.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt