Zum Hauptinhalt springen

Migros-Kasse, Spital-Pflege, KurierIhre Jobs sind jetzt wichtig, ihre Löhne aber karg

Sie erhalten Applaus und Anerkennung, doch hätten Spitex-Leute, Kinderbetreuerinnen und Polizisten wohl lieber mehr im Portemonnaie. Wir zeigen, wieviel sie verdienen und wie es um eine Corona-Prämie steht.

Viel Dank, aber wenig Lohn vom Arbeitgeber: Kassierinnen in der Migros-Filiale am Zürcher Limmatplatz.
Viel Dank, aber wenig Lohn vom Arbeitgeber: Kassierinnen in der Migros-Filiale am Zürcher Limmatplatz.
Foto: Alexandra Wey (Keystone)

«Danke Patrizia, danke Jakob, danke Alex, …» Der Dankesreigen im allabendlich gezeigten Fernseh-Spot zieht noch weitere Kreise. Die Migros zeigt sich so erkenntlich bei ihren über 100’000 Mitarbeitenden für deren Sondereinsatz in den zurückliegenden Ausnahmewochen. Viele von ihnen werden es als Zeichen der Anerkennung schätzen. Noch mehr gefreut hätten sie sich vermutlich über einen finanziellen Zustupf – denn Angestellte im Detailhandel müssen mit bescheidenen Löhnen auskommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.