Zum Hauptinhalt springen

Berner Kuratorin gestorbenAnna Schafroths Kulturbrücken

Sie brachte Werke der Tunis-Reisenden um Paul Klee an den Ort ihrer Entstehung zurück: Die Berner Kunsthistorikerin und Publizistin Anna Schafroth ist 59-jährig gestorben.

Sie rückte zahlreiche Schweizer Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts ins rechte Licht: Die Kunsthistorikerin Anna Schafroth 2014.
Sie rückte zahlreiche Schweizer Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts ins rechte Licht: Die Kunsthistorikerin Anna Schafroth 2014.
Foto: Adrian Moser

Der Zeitplan war extrem knapp, und die Widerstände waren gross: Die Realisierung dieser Ausstellung in Tunis war ein Kraftakt und verlangte Anna Schafroth alles ab. Die Berner Kuratorin verpflichtete einen Restaurator aus der Schweiz, sie importierte aus Deutschland Klimageräte und trieb in Münsingen spezielle UV-freie LED-Lampen aus italienischer Produktion auf, die als diplomatische Sendung nach Tunis kamen. Am 28. November 2014 konnte die Ausstellung über die Tunis-Reise 1914 mit Werken von Paul Klee, August Macke und Louis Moilliet nach nur wenigen Monaten Vorbereitungszeit eröffnet werden und dieser kulturelle Brückenschlag über das Mittelmeer wurde in Tunesien ein grosser Erfolg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.