Zum Hauptinhalt springen

Hilfsgelder für Profis und BreitensportlerAmherds Hilfspaket für den Sport ist eine Hauruckaktion

Wie der Bundesrat praktisch über Nacht mehr als eine halbe Milliarde Franken für Proficlubs, Breitensport und internationale Sportverbände durchwinkt.

Drückte aufs Gaspedal: Sportministerin Viola Amherd.
Drückte aufs Gaspedal: Sportministerin Viola Amherd.
Foto: Keystone

Das nächste Multi-Millionen-Hilfspaket steht, diesmal für den Sport. Den Fussball- und Hockeyclubs der obersten Ligen will der Bundesrat Darlehen bis 350 Millionen Franken gewähren. Für den Breitensport sieht er (nicht rückzahlbare) Finanzspritzen von 150 Millionen vor. Zudem erwägt er, sich an einem 150-Millionen-Stützungspaket für internationale Sportverbände mit Sitz in der Schweiz zu beteiligen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.