Zum Hauptinhalt springen

Zwerger kennt den SCB-CoachAls Nachbaur den «Zwergi» ins Trainerbüro zitierte

Ambri-Stürmer Dominic Zwerger (23) spielte in Nordamerika drei Jahre lang unter dem neuen SCB-Coach. Er sagt: «Nachbaur hat mich zu einem sehr guten Spieler gemacht.»

Dominic Zwerger ist mit dem neuen SCB-Coach Don Nachbaur befreundet. Er sagt: «Bern kriegt einen Supertrainer.»
Dominic Zwerger ist mit dem neuen SCB-Coach Don Nachbaur befreundet. Er sagt: «Bern kriegt einen Supertrainer.»
Foto: Salvatore Di Nolfi

Ambris Stürmer Dominic Zwerger weiss, was die Akteure des SC Bern erwartet. Der Österreicher mit Schweizer Lizenz (23) spielte vor seinem Wechsel in die Leventina während vier Jahren in der nordamerikanischen Juniorenliga WHL. In den drei Saisons bei den Spokane Chiefs wurde der Flügel vom neuen SCB-Coach Don Nachbaur trainiert.

Mittlerweile hat sich eine Freundschaft entwickelt. Auch in den vergangenen Tagen standen die beiden in Kontakt. «Er hat mich zu einem sehr guten Spieler gemacht. In meinen drei Jahren unter Don spielten nicht immer die Besten, sondern jene, die am besten in Form waren», sagt Zwerger. «Er legt Wert auf Leistung, nicht auf Namen, setzt auf vier Linien, hilft dir weiter.»

«Er erzählt gerne Geschichten von früher»

Als Spieler war Nachbaur ein Raubein. Wer nach Videos auf Youtube sucht, wird mit Schlägereien konfrontiert. Zwerger erinnert sich, dass im Trainerbüro in Spokane eine Urkunde aufgehängt war, die Nachbaur als Auszeichnung zum härtesten Spieler in Philadelphia gekriegt hatte. «Er ist ein lustiger Typ, erzählt gerne Geschichten von früher», sagt Zwerger. «Als ich für seinen Geschmack einmal zu wenig hart gespielt hatte, holte er mich ins Büro und sagte: Zwergi, in deiner Situation hätte ich mir einen Gegner geschnappt – und dann wärs rund gegangen.»

Im Spiel könne Nachbaur auch mal laut werden. «Aber er spürt, wann es was braucht, damit sich ein Spieler entwickelt. Gemessen an meinen Erfahrungen kriegt Bern einen Supertrainer.»