Zum Hauptinhalt springen

Vom Krebs geheiltAls der Tumor weg war, begannen viele Probleme erst

Melina Iannello leidet an den Langzeitfolgen einer geheilten Krebserkrankung. Beim Weg zurück in ihr altes Leben fühlte sie sich oft alleingelassen. Vielen anderen geht es ähnlich.

Melina Iannello ist zwar von Krebs genesen, leidet aber an Langzeitfolgen.
Melina Iannello ist zwar von Krebs genesen, leidet aber an Langzeitfolgen.
Foto: Adrian Moser

Alles begann im Jahr 2010 mit Schmerzen im Rücken, die auch nach einem Jahr Therapie nicht weggingen. Im Hüftknochen von Melina Iannello stellten die Ärzte einen etwa sechs Zentimeter grossen Tumor fest. Das sogenannte Osteosarkom, ein Knochentumor, habe zum Glück noch keine Ableger gebildet gehabt, erzählt die 45-Jährige gut zehn Jahre später: «Sonst wäre ich jetzt nicht mehr hier.»

Schwierige Rückkehr in den Alltag

Nach der Operation und der anschliessenden Chemotherapie konnte Melina Iannello das Spital verlassen. Sie galt als geheilt und gehört seither zur Gruppe der «Cancer Survivors», den Krebs-Überlebenden, wie sie in der Fachwelt genannt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.