Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Aktion zum FlüchtlingstagAlec von Graffenried spricht über Flüchtlinge – und weint

«Ein Mensch, Name unbekannt …»: Der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried erinnert in der Heiliggeistkirche an Menschen, die auf der Flucht nach Europa ihr Leben verloren haben.

Tausende Briefe an den Bundesrat

Dass wir jene Menschen, die vor Krieg, Hunger und Verfolgung flüchten und sich auf den Weg nach Europa machen, als Menschen zweiter Klasse abtun – das ist Rassismus».

Alec von Graffenried, Stadtpräsident von Bern

«Mit dem Finger auf uns selbst zeigen»

Ein namenloses Kleinkind, ertrunken vor der Küste Marokkos.
Aus ein paar Meter Entfernung: Jeder Stofffetzen steht für einen Menschen, der auf der Flucht gestorben ist.
Die Kirche im Zentrum von Bern wird zum Mahnmal.