Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mamablog: Umdenken macht FreudeAdvent, Advent – aber bitte nachhaltig!

Letzter Auftritt: Anstelle Christbäume zu fällen, können diese gemietet werden – alle Jahre wieder!

Einen Weihnachtsbaum mieten

Essbare Weihnachtsdekoration

Kleiderschränke ausmisten, statt eine neue Festtagsgarderobe kaufen

Geschenkverpackungen selber machen

Der Orangen-Nelken-Countdown

8 Kommentare
Sortieren nach:
    MichaelAndreas

    Ein Plastikweihnachtsbaum ? Nie im leben ! Es muss eine Nordmanntanne sein, die so gross ist, das die Spitze die Wohnungsdecke berührt. Unser Weihnachtsschmuck ist sowas von nachhaltig, da gab es dieses Wort noch garnicht. Er stammt aus den 60iger. Es sind rote und silberne Kugeln, Tannenzapfen aus ganz dünnen - keine Ahnung woraus. Dann noch viel Holzschmuck und wir betreiben den Baum mit echten Kerzen.

    Zum Advents- Weihnachtsritual gehört, das wir unsere Guetzlis alle selber produzieren.

    Man kann es mit der Nachhaltigkeit aber auch echt übertreiben.