Zum Hauptinhalt springen

Berner Asylregime mit SchlupflochAbgewiesene Asylbewerber kommen bei Privaten unter

Über 100 Langzeit-Abgewiesene wohnen statt im Rückkehrzentrum in Privathaushalten. Politiker von links bis rechts wollen das Modell ausweiten.

Lieber bei grosszügigen Privatpersonen zu Hause als in diesen Containern neben der Autobahn. Das Rückkehrzentrum in Biel für abgewiesene Asylsuchende.
Lieber bei grosszügigen Privatpersonen zu Hause als in diesen Containern neben der Autobahn. Das Rückkehrzentrum in Biel für abgewiesene Asylsuchende.
Foto: Adrian Moser

Eigentlich hätte der aus Eritrea geflüchtete Solomon Shishai mit seiner Frau Adela und dem 4-jährigen Sohn Abel in eines der drei Rückkehrzentren umziehen müssen. Doch der rechtskräftig abgewiesene Asylsuchende und seine Familie hatten Glück: Dank einer schweizweit einzigartigen Ausnahmeregelung der Kantonsbehörden, kirchlichem Engagement und Spenden lebt die Familie heute in Wabern in der Wohnung einer Privatperson.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.