Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus im Kanton Bern144 neue Ansteckungen, ein Todesfall | 50 Millionen Franken für die Bekämpfung der Pandemie

144 neue Ansteckungen, ein Todesfall
50 Millionen für die Bekämpfung der Pandemie
Mehr Personen im Spital, weniger auf Intensivstation
138 Neuinfektionen, ein Todesfall
102 neue Ansteckungen, keine Todesfälle
Mehr als 700'000 Personen im Kanton Bern sind geimpft
240 neue Fälle übers Wochenende
Jungfraubahnen eröffnen neues Testzentrum
93 neue Ansteckungen und ein Todesfall
Drohung gegen Nause – Wegweisung verfügt
Impfzentrum in Biel bietet Termine für Janssen-Impfungen an
93 neue Fälle
Hospitalisationen weiter rückläufig
85 Neuinfektionen, ein Todesfall
73 Neuinfektionen, ein Todesfall
193 Ansteckungen und ein Todesfall am Wochenende
92 Neuinfektionen, ein Todesfall
Erste Impfungen Janssen-Impfstoff
105 Ansteckungen, ein Todesfall
Rückgang in den Spitälern
4 Kommentare
Sortieren nach:
    Benedikt Jorns

    Wer sich impfen lässt, hilft mit, das Coronavirus für eine gewisse Zeit zum Verschwinden zu bringen. 72 Prozent unserer Bevölkerung ab 12 Jahren im Kanton Bern sind entweder geimpft oder sind nach der ersten Spritze auf dem Weg dazu. Es braucht nicht mehr viel und die fürs Verschwinden des Coronavirus verlangten 80% sind erreicht. Es wäre für uns alle sehr schön!