Zum Hauptinhalt springen

Spiringen UR79-jähriger Mann verletzt sich bei Selbstunfall schwer

Am Donnerstagabend kam in Spiringen UR ein Automobilist von der Strasse ab, fuhr über eine Wiese und kollidierte mit einem Stall. Er musste mit dem Helikopter ins Spital geflogen werden.

Die Rega hat einen schwer verletzten Mann nach einem Selbstunfall in Spiringen UR ins Kantonsspital Luzern geflogen. (Archivbild)
Die Rega hat einen schwer verletzten Mann nach einem Selbstunfall in Spiringen UR ins Kantonsspital Luzern geflogen. (Archivbild)
Keystone/Laurent Gillieron

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen in Spiringen UR hat sich am Donnerstagabend ein Mann schwer verletzt. Der 79-jährige Fahrer geriet auf der Getschwilerstrasse talwärts Richtung Chipfen aus noch unbekannten Gründen von der Schotterstrasse ab.

Er fuhr links über das Wiesland und kollidierte dort frontal mit einem Stall, wie die Kantonspolizei Uri am Donnerstag bekannt gab. Der Lenker verletzte sich bei der Kollision lebensbedrohlich. Der Rettungsdienst Uri versorgte ihn zunächst vor Ort. Später flog die Rega den Mann ins Luzerner Kantonsspital.

Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken. Die Höhe des Drittschadens am Wiesland und am Stall ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kantonspolizei Uri und die Staatsanwaltschaft Uri klären die Unfallursache ab.

SDA/chk