44 Parkplätze weniger, dafür ein Veloweg

Um den Radverkehr rund ums Seebecken zu erleichtern, müssen Autofahrer im Zürcher Seefeld künftig länger nach einem Parkplatz suchen.

Künftig weniger Parkplätze im Seefeld: Anzeigetafel freier Parkhausplätze im Seefeldquartier.

Künftig weniger Parkplätze im Seefeld: Anzeigetafel freier Parkhausplätze im Seefeldquartier.

(Bild: Keystone Patrick B. Krämer)

Auf dem Seefeldquai zwischen der Badi Utoquai und dem Zürichhorn will die Stadt eine neue Veloroute von regionaler Bedeutung bauen, drei Meter breit und in beiden Richtungen befahrbar. Sie soll Teil der geplanten Komfortroute rund ums Seebecken sein. Dem Veloweg müssen auf dem Seefeldquai 44 Parkplätze weichen. Das Projekt kostet 1,1 Millionen Franken, und da es von öffentlichem Interesse ist, musste es vom Tiefbauamt öffentlich aufgelegt werden. Fünf Einwendungen gingen ein, deren Nichtberücksichtigung der Stadtingenieur erklären muss. So steht es im kantonalen Strassengesetz.

Eingewendet wurde unter anderem: Der neue Veloweg sei unnötig. Der Wegfall der Parkplätze verursache zusätzlichen Suchverkehr. Die 44 Parkplätze müssten wegen des historischen Kompromisses kompensiert werden.

Fortsetzung durchs Zürichhorn

Der Stadtingenieur entgegnet: Die heutige Veloroute durch die Seeanlage sei bloss geduldet und keine Komfortroute, die sicher und familientauglich befahren werden kann; deshalb brauche es den neuen Veloweg auf dem Seefeldquai. Nur mit einem eigenen Trassee könnten Konflikte mit den Fussgängern vermieden werden. Eine Fortsetzung durchs Zürichhorn sei geplant.

Spürbaren zusätzlichen Suchverkehr schliesst das Tiefbauamt aus. Im Sommer falle ohnehin ein Teil der betroffenen Parkplätze weg wegen des Boulevard-Cafés vor dem Restaurant Frascati. Zum historischen Kompromiss meint der Stadtingenieur, er sei für das Seefeldquai nicht anwendbar. Denn dort befinden sich nur vierstündige Parkplätze, während der Parkplatzkompromiss die dreistündigen betrifft.

Tages-Anzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...