Zum Hauptinhalt springen

Schwierige Strassenverhältnisse im ganzen Kanton 30 Unfälle seit Dienstagabend – «bleiben Sie vorsichtig»

Die Polizei steht wegen der winterlichen Strassenverhältnisse an mehreren Orten im Einsatz. Sie mahnt zur Vorsicht.

Die Situation auf den Strassen hat sich seit gestern Abend – im Bild die Monbijoustrasse in Bern – nicht wesentlich geändert.
Die Situation auf den Strassen hat sich seit gestern Abend – im Bild die Monbijoustrasse in Bern – nicht wesentlich geändert.
Raphal Moser

Seit Dienstagabend 18 Uhr sind der Kantonspolizei Bern aus dem ganzen Kanton 30 Verkehrsunfälle gemeldet worden, davon drei mit Verletzten. Dies teilte die Polizei am Mittwochmorgen kurz nach acht Uhr über ihren Twitter-Kanal mit. Die Polizei stehe gegenwärtig an mehreren Orten im Einsatz, heisst es im Tweet. Und: «Bleiben Sie vorsichtig.» Die Strassenverhältnisse seien weiterhin winterlich, teilweise sei mit Eisglätte zu rechnen, schreibt die Polizei.

Am Mittwochmorgen war der Pendlerverkehr in der Region Bern da und dort beeinträchtigt. In den frühen Morgenstunden registrierte Bernmobil insbesondere auf der Linie 20 Verspätungen und Kursausfälle. Seit 8 Uhr könne der Fahrplan wieder eingehalten werden, liess Bernmobil ebenfalls über Twitter verlauten.

Bereits am Dienstag hatte es aufgrund des heftigen Schneefalls auf den Strassen Probleme gegeben. Allein zwischen 12 und 16 Uhr waren bei der Polizei über 30 Meldungen zu Unfällen eingegangen.

3 Kommentare
    Holk oertel

    Trotz Schnee und Glatteis fahren die Fahrzeughalter Als sei es der1 August beschleunigen und voll auf auf die Bremse. Ein Fahr kurz wäre empfehlenswert auch wenn man kein Anfänger ist.