Keiner ist so gut wie Seferovic

Der Schweizer Stürmer hat einen Lauf. Am Montag traf er im achten Spiel in Folge und setzt sich an die Spitze der Skorerliste.

Man merkt ihm das Selbstvertrauen an: Haris Seferovic findet die Lücke zwischen Keeper und Pfosten. (Video: Youtube/VSPORTS)

Haris Seferovic ist in der portugiesischen Meisterschaft weiterhin nicht zu stoppen. Beim 4:0 von Benfica Lissabon gegen Chaves erzielt der Schweizer Internationale kurz vor der Pause das 3:0.

Seferovic schloss nach einem glänzenden Durchspiel seiner Teamkollegen im Mittelfeld aus spitzem Winkel ab und traf damit auch im achten Meisterschaftsspiel in Folge. In der Torschützenliste übernahm der Luzerner drei Tage nach seinem 27. Geburtstag dank seinem 15. Saisontreffer die alleinige Führung vor Bas Dost und Dyego Sousa (je 14 Tore).

Für den Nationalstürmer ist diese Saison die mit Abstand erfolgreichste seiner bisherigen Karriere. Seitdem sein Club im Januar den langjährigen Coach Rui Vitória durch Bruno Lage ersetzte, ist Seferovic gesetzt. Das Vertrauen zahlt er mit Treffern zurück. Unter Lage hat das Team noch keine Partie verloren – nach nur einem Monat im Amt hat Trainer Lage letzte Woche seinen Vertrag bereits bis 2023 verlängert.

In der Tabelle liegt Benfica Lissabon nach 23 Runden weiterhin einen Punkt hinter Leader FC Porto. Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel der beiden Top-Teams im Estadio do Dragão in Porto.

tzi/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt